Librairie Le Feu Follet - Paris - +33 (0)1 56 08 08 85  - Kontakt - 31 Rue Henri Barbusse, 75005 Paris

Alte Bücher - Bibliophilie - Kunst


Verkauf - Einschätzung - Einkauf
Les Partenaires du feu follet Ilab : International League of Antiquarian Booksellers SLAM : Syndicat national de la Librairie Ancienne et Moderne
Detailsuche
Anmeldung

Verkaufskonditionen


Bezahlungsmitten :

Sichere Zahlung (SSL)
Checks
Trasferimento bancario
Verwaltungsmandat
(FRANKREICH)
(Museum und Bibliotheken)


Lieferungsfristen und -preise

Verkaufskonditionen

Erste Ausgabe

Vue d'optique - Vue d'optique nouvelle, représentant l'intérieur de la Biblioteque des Chanoines réguliers de Sainte Geneviève

ANONYME

Vue d'optique - Vue d'optique nouvelle, représentant l'intérieur de la Biblioteque des Chanoines réguliers de Sainte Geneviève

S.n., S.l. [Paris] [circa 1790], 46x33,5cm, une feuille.


Original-Radierung. Für eine verbesserte optische Farb Aquarell, zeigt ein Blick auf die Sainte Geneviève Bibliothek. Die optischen Ansichten, auch als Ansichten, Perspektiven oder "nuovo mondo" Drucke sind sehr beliebt, zwischen dem späten achtzehnten und frühen neunzehnten Jahrhunderts. Sie sollen durch eine Reihe von mehreren Spiegeln oder mittels eines Zygrascope Instrument, bestehend aus einem Spiegel und einer Linse betrachtet werden. Die optischen Ansichten können als Vorstufen für dreidimensionale Bilder und Stereoskopen die großen Erfolg im neunzehnten Jahrhundert genossen gesehen werden. Die optischen Blick scheint in den 1740er Jahren erscheinen und Entertainment-Bereich. Die Methode wurde erstmals in Paris London und schließlich in Deutschland entwickelt, dann und klammerte sich an stellen - so idealisiert - die berühmtesten Sehenswürdigkeiten und Landschaften der Ost und West. Schöne Veranstaltung bei sehr frischen Farben.

VERKAUFT

Réf : 40668

Eine Alert einsetzen


On-line Hilfe