Librairie Le Feu Follet - Paris - +33 (0)1 56 08 08 85  - Kontakt - 31 Rue Henri Barbusse, 75005 Paris

Alte Bücher - Bibliophilie - Kunst


Verkauf - Einschätzung - Einkauf
Les Partenaires du feu follet Ilab : International League of Antiquarian Booksellers SLAM : Syndicat national de la Librairie Ancienne et Moderne






   Erste Ausgabe
   Signiert
   Idée cadeaux
+ mehrere Kriterien

Suchen durch 30497 seltene Bücher :
erste Auflagen, alte Bücher von dem Inkunabel bis dem XVIII Jahrhundert, moderne Bücher

Detailsuche
Anmeldung

Verkaufskonditionen


Bezahlungsmitten :

Sichere Zahlung (SSL)
Checks
Trasferimento bancario
Verwaltungsmandat
(FRANKREICH)
(Museum und Bibliotheken)


Lieferungsfristen und -preise

Verkaufskonditionen

Signiert, Erste Ausgabe

Ernest de GENGENBACH Judas ou le vampire surréaliste

Ernest de GENGENBACH

Judas ou le vampire surréaliste

Les éditions premières, Paris 1949, 12x19cm, broché.


Originalausgabe, einer der nummerierten Exemplare auf alfa, nur großes Papier mit 62 reinem Draht.
Unsere exemplaiure mit einem eigenhändigen Brief , unterzeichnet von 4 Seiten von Ernest Gengenbach angereichert ist, adressierte wahrscheinlich an Eric Losfeld vom 10. September 1976 in der er von Geld Beleidigungen durch große Verzögerung bei der Veröffentlichung von „The Messe beschwerte Gold“, ungeachtet der Bedingungen inhärent in den Vertrag mit der Unterzeichnung Philipacchi einschließlich Fortschritte auf Urheberrechte , die ihn Enteignung zu vermeiden erlauben würde , und Rechnungen zu bezahlen Alltag ... Diese kritische finanzielle Situation Ernest Gegenbach und seine Frau geschobenen , um ihre soziale Kompetenz zu spielen:“... meine Frau , die ( zum Glück) hat seine alte Beziehung mit der Weltbourgeoisie beibehalten, diplomatischen und kirchlichen hatte genug von diesen Einziehungen sind meine ehemaligen Seminar Mitschüler sind. , in hohen Positionen gefördert , die finanzielle Intervention , uns zu verhindern , enteignet werden. ich kann beide ihre Hilfe annehmen und lassen Sie die „Mass veröffentlichen Gold „ist ein Werk anticlerical Sakrileg ...“
Wertvoller handgeschriebener Brief uns über die finanzielle Schwierigkeiten eines Schwefel Schriftsteller erzählen teilte das Dilemma seiner literarischen Existenz durch seine fragile physische Sicherheit bedingt.

350 €

Réf : 59597

bestellen

Buch


  On-line Hilfe